Sie befinden sich hier: Startseite > Service > Meldungen > Einzelansicht 

Meldungen

Meldungen, Newsletter-Nichtmitglieder 08.07.2019 09:59 Alter: 132 Tage

Neu im dbl-Bundesvorstand

Heidemarie Büchner übernimmt kommissarisch Interessenvertretung der Angestellten

Neues Gesicht im Bundesvorstand: Heidemarie Büchner (Foto: privat)

Sie ist das neue Mitglied im dbl-Bundesvorstand und setzt sich ein für die Interessen der angestellten Logopädinnen und Logopäden: Heidemarie Büchner. Der Vorstand des dbl hat sie kommissarisch zum neuen Vorstandsmitglied berufen, am 29. Juni 2019 besuchte sie erstmalig die Bundesvorstandsitzung. Die Logopädin aus Niedersachsen übernimmt damit das seit längerem vakante Amt der Interessenvertretung für die Angestellten im dbl. Heidemarie Büchner ist vorerst kommissarisches Mitglied und wird sich dann auf der Mitgliederversammlung im nächsten Jahr in Dresden zur Wahl stellen.

Seit sieben Jahren ist Heidemarie Büchner staatlich anerkannte Logopädin und vor fünf Jahren hat sie ihren Bachelor of Science an der HAWK in Hildesheim erworben. Durch ihre beruflichen Erfahrungen als Angestellte in verschiedenen Praxen, zum Teil auch in leitender Funktion, sieht sie sich nun gut gewappnet, die Situation und Position der Angestellten aktiv und wirksam mitzugestalten und zu verbessern. Die Chance, in diesen politisch bewegten Zeiten die Zukunft des dbl und der Logopädie aktiv und innovativ mitzugestalten, hat sie motiviert, dieses wichtige Amt zu übernehmen und für die Interessen der Angestellten einzutreten.

"Ich wünsche mir für die angestellten Logopädinnen und Logopäden in ganz Deutschland fairere Arbeitsbedingungen sowie eine bessere Vergütung von therapeutischen und nicht therapeutischen Aufgaben und freue mich auf eine gemeinsame, fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Bundesvorstand", so Heidemarie Büchner.

Von: GS/nide

Downloads/Links